Featured

Insektensterben: Was hilft wirklich?

Was hilft wirklich gegen das Insektensterben? Dazu habe ich Ortrun und Dietrich von der NABU-Naturschutzstation Niederrhein interviewt.

Read More
Featured

Warum wir endlich aufhören müssen, den Spruch „dein Kassenzettel ist dein Stimmzettel“ zu feiern

„Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt“ singen die Ärzte. Aber

Read More
Featured

Nachhaltige Sonnencremes? Darauf solltet ihr achten!

Seit ich Naturkosmetik verwende, beschäftigt mich jeden Sommer wieder dasselbe Thema: welche Sonnencreme ist die beste? Welches Produkt schafft es, keinen weißen Film auf der

Read More

Featured, Interviews, Wissen

Insektensterben: Was hilft wirklich?

Biodiversität ist ein Ausdruck des Gesundheitszustands unseres Planten. Prinzipiell gilt: Je größer die biologische Vielfalt ist, desto stabiler und gesünder sind Ökosysteme. Dass es um die vielerorts nicht besonders gut bestellt ist, wissen wir. Auch vom Insektensterben werden die meisten schon gehört haben. Der Begriff bezeichnet den Rückgang der Zahl bzw. der Insekten und der Artenzahl von Insekten in einem bestimmten Gebiet.

(mehr …)
Featured, Meinungen

Warum wir endlich aufhören müssen, den Spruch „dein Kassenzettel ist dein Stimmzettel“ zu feiern

„Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt“ singen die Ärzte.

Aber stimmt das? Eine Suche nach Verantwortlichen für die Erderhitzung, eine mögliche Antwort auf die Frage, inwieweit es überhaupt möglich und sinnvoll ist, selbige zu benennen, und ein Wutausbruch.

Grüner Konsum Collage

(mehr …)

Wissen

(Wie) trinken wir in Zukunft Kaffee?

Dass Kaffee einen ziemlich großen CO2-Fußabdruck hat, ist inzwischen wohl allen klar. Aber dass vor allem die beliebte Sorte Arabica von der Erderhitzung bedroht ist, war mir als Gelegenheits-Kaffeetrinkerin neu. Ein weiteres Problem, das mir nach wie vor Sorgen bereitet: Die Müllflut der To-Go-Becher. Doch für beide Probleme scheint es Hoffnung zu geben, und zwar in Form einer wiederentdeckten Kaffeesorte und ein neues Verpackungsgesetzes…

Collage mit Herdkanne, French Press, Kaffeetasse, Haferdrink und Kaffeebohnen

(mehr …)

Portraits & Reportagen

Maren Schenke von STUDIO AWEARE

2020 war für viele Menschen ein Jahr des Bangens um den Job oder um den Fortbestand des eigenen Unternehmens – und doch haben auch in diesem Jahr manche die Chance genutzt, sich neu zu orientieren, oder – wie im Falle von AFAUN, deren Gründer*innen ich ebenfalls getroffen habe – unbeirrt einen schon lange geschmiedeten Plan umzusetzen.  So wie auch Maren, die im März ihr eigenes Label für nachhaltige Taschen und Accessoires launchte: Ich habe die Gründerin von „STUDIO AWEARE“ gefragt, wie das erste Jahr Selbstständigkeit in Zeiten einer Pandemie war und was sie überhaupt dazu gebracht hat, sich selbstständig zu machen.

Maren Schenke Studio AWEARE

(mehr …)

Interviews, Münster

Simon & Kathi von richtung°heimat

Das Münsteraner Modelabel richtung°heimat verkauft zeitlose Pullis, Shirts und Accessoires, bestickt mit individuellen Koordinaten oder denen der Stadt Münster. Ich habe einen der beiden Gründer*innen, Simon Janssen, getroffen.

Simon Janssen, 29, studierte International Business Management in den Niederlanden. 2020 launchte er zusammen mit Katharina „Kathi“ Heinemann, 30, die erste Kollektion von richtung°heimat. Wenn er nicht gerade weiter an dem Modelabel tüftelt, arbeitet er für das DigitalHub, bastelt Websites oder baut seinen Bus aus.

Ihn habe ich gefragt, wie es zu richtung°heimat kam und ob der Weg dorthin ein einfacher war (Spoiler: jein).

richtung°heimat Postkarte
Was bedeutet Heimat für dich?

(mehr …)

Portraits & Reportagen

Klimaangst, die

Dass die Klimakrise inzwischen vielen – gerade jungen – Leuten Sorgen bereitet, lässt sich nicht mehr wegleugnen. Die Shell Jugendstudie beispielsweise konstatierte: „Aktuell benennen fast drei von vier Jugendlichen die Umweltverschmutzung als das Hauptproblem, das ihnen Angst macht, gefolgt von der Angst vor Terroranschlägen (66 %) sowie dem Klimawandel (65 %).“ [i]. Die Klimakrise würde intuitiv unterschätzt und häufig verdrängt. Das Bewusstwerden ihrer Brisanz könne schwierige emotionale Zustände wie Angst, Wut, Verzweiflung und Verbitterung sowie starke psychische Belastungen bis hin zu Depression hervorrufen, heißt es in einem Flyer der Bewegung Psychologists for Future und Psychotherapists for Future [ii]. Ich möchte dem Phänomen auf den Grund gehen.

Klimaangst
(mehr …)

View More