Einwegrasierer, Plastikstrohhalme, Wattepads – alles Produkte, ohne die die Welt ein bisschen besser wäre. Zumindest wäre unser Müllproblem dann kleiner. Die gute Nachricht: Es gibt Alternativen! Heute möchte ich deshalb pandoo vorstellen – eine Marke, die sich auf Produkte, die normalerweise eher einen Lebenszyklus von 0 bis 3 Jahren haben, spezialisiert hat.

pandoo Waschlappen und Reisehandtuch

pandoos Mission

Bei pandoo glaubt man daran, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn jede*r in seinem Alltag auf unseren Planeten achten und die vorhandenen Rohstoffe sinnvoller nutzen würde.

Das pandoo-Team verfolgt deshalb zwei große Ziele. 1. mit den pandoo-Produkten Plastikmüll reduzieren. Und 2. einen Teil dazu beitragen, der weltweiten Abholzung entgegenzuwirken. Sie wollen also Umweltverschmutzung und Wald-Rodung reduzieren und bieten dazu nicht nur plastikfreie, sondern auch holzfreie Produkte an.

Dem Team geht es darum, nachhaltige Alternativen zu entwickeln, indem sie sie aus natürlichen und schnell wachsenden Rohstoffen wie Bambus herstellen. Das Credo: Weg von Einwegprodukten, wo immer es möglich ist. Dabei hat sich pandoo dazu entschieden, auf Produkte, die sonst einen Lebenszyklus von 0 bis 3 Jahren haben, zu fokussieren – also Einwegplastik, Verpackungen und Verbrauchsgüter.

Mithilfe von ClimatePartner, einem der führenden Lösungsanbieter für Klimaschutz in Unternehmen, bietet das Label klimaneutrale Produkte an. Das funktioniert über die Reduktion einerseits und dem Ausgleich von CO2-Emissionen beispielsweise durch Aufforstungsprojekte andererseits.

Auf der Webseite von pandoo kann man übrigens auch nachlesen, aus welcher Region die jeweiligen Produkte kommen und ob sie bereits BSCI-zertifiziert sind.

Miu vom pandoo-Team erklärt mir: pandoo arbeitet mit kleinen Produzent*innen zusammen und verfolgt das Ziel, ihnen auch mindestens einmal im Jahr einen Besuch abzustatten. Aufgrund von Corona sei das aktuell aber leider schwierig.

Waschlappen aus Bambusviskose

Pandoo-Produkte in deiner & meiner Nähe: #pandoobeimir

In vielen Unverpackt- und Bioläden findet man inzwischen eine Auswahl der holz- oder plastikfreien pandoo-Produkte. In wenigen Klicks kann man mittels Store-Locator einen Laden in der Nähe finden und kann so auch in Pandemie-Zeiten die (aussterbenden) Innenstädte supporten.

Deshalb habe ich mich mit pandoo zusammengetan und die Challenge angenommen: Welche der Produkte gibt es auch in meiner Nähe?

Mit dem Rad bin ich in die Innenstadt gefahren und habe verschiedenen Läden einen Besuch abgestattet. Von Handtüchern über Waschlappen bis hin zu Küchenrolle habe ich dort verschiedenste Produkte aus dem pandoo-Sortiment entdeckt. In meinem Einkaufskorb gelandet sind Folgende:

pandoo Waschlappen und Reisehandtuch S

Mein pandoo-Einkauf

Schlussendlich habe ich mich für zwei kleine Handtücher sowie ein Set mit kuschelig-weichen Waschlappen entschieden. Letztere sind aus Bambusviskose und eignen sich super zum Abschminken. Obwohl die Handtücher Nylon und Polyester enthalten, habe ich nach einigem Hin und Herüberlegen auch diese in meinen Einkaufkorb gelegt, denn nach Corona möchte ich wieder mehr Reisen. Dafür braucht es einfach etwas Kompaktes, das schnell trocknet – und mit 50g sind die beiden wirklich federleicht.

Beides verwende ich nun seit einer Woche und mein erster Eindruck ist sehr positiv. Vor allem die Waschlappen haben es mir angetan: Ich verwende sie entweder nur mit Wasser oder zusammen mit einem milden Reinigungsprodukt, um mein Gesicht morgens und abends zu reinigen. Das Handtuch benutze ich aktuell vor allem für meine Haare und bin wirklich erstaunt, wie schnell es trocknet. Beide werde ich sicherlich noch einige Jahre verwenden und somit einige Wattepads sparen 😊

Waschlappen aus Bambusviskose

Hast du schon deine Lieblingsprodukte entdeckt? Dann markiere sie doch auf der pandoo Wishlist!