Wissen

Wissen

(Wie) trinken wir in Zukunft Kaffee?

Dass Kaffee einen ziemlich großen CO2-Fußabdruck hat, ist inzwischen wohl allen klar. Aber dass vor allem die beliebte Sorte Arabica von der Erderhitzung bedroht ist, war mir als Gelegenheits-Kaffeetrinkerin neu. Ein weiteres Problem, das mir nach wie vor Sorgen bereitet: Die Müllflut der To-Go-Becher. Doch für beide Probleme scheint es Hoffnung zu geben, und zwar in Form einer wiederentdeckten Kaffeesorte und ein neues Verpackungsgesetzes…

Collage mit Herdkanne, French Press, Kaffeetasse, Haferdrink und Kaffeebohnen

(mehr …)

Wissen

Sharing Economy, die

Vielleicht kommen euch diese Situationen bekannt vor: Man ist gerade in die erste eigene Wohnung gezogen, will ein Regalbrett aufhängen, besitzt aber weder eine Bohrmaschine noch ein Gerät zum Strom-Testen. Oder man mistet den Keller aus, verkauft das viel zu selten genutzte Raclette-Gerät oder den Schokobrunnen, den man von irgendwem zum Geburtstag bekommen hat, auf dem Flohmarkt, und spätestens zu Silvester vermisst man diese Gegenstände dann doch.

sharing economy, share economy, sharing economy nachhaltig, sharing economy umweltfreundlich

(mehr …)

Wissen

Seife, Syndet, Combo Bar? Das sind die Unterschiede

Feste Produkte sind wunderbar – sie kommen oft mit minimaler Verpackung aus, sparen Ressourcen im Transport und sind meistens sehr ergiebig. Kein Wunder, dass immer mehr feste Shampoos, Duschstücke, Gesichtsseifen und Haarspülungen in die Drogerieregale einziehen! Doch hinter den Produktbezeichnungen und Marketing-Versprechen verbirgt sich häufig etwas anderes: Das „Shampoo“ von Golconda ist z.B. eine Seife, die „Gesichtsseife“ von Alverde Naturschön ein Combo Bar. Wo die Unterschiede liegen, klären wir in diesem Artikel.

Festes Shampoo, Haarseife
Festes Shampoo & „Haarseife“ [enthält PR-Sample von Share und i+m]
(mehr …)

Wissen

Welche Auswirkungen hat das Corona-Virus auf die (Fair) Fashion Industrie?

Eigentlich hatte ich nicht vor, mich auch auf dem Blog zum Corona-Virus zu äußern. Während ich auf Instagram in den vergangenen Tagen mehrmals auf kleine, lokale Unternehmen aufmerksam gemacht habe, die aktuell Unterstützung brauchen, wollte ich dem heutigen Thema aufgrund seiner Komplexität aber mehr Platz einräumen. Also, nehmt euch am besten einen Tee und macht es euch gemütlich… Und falls euch nur die Lösungsideen interessieren, scrollt einfach direkt bis zum Ende!

fair fashion marken, fair fashion labels, fair fashion

(mehr …)

Meinungen, Wissen

Warum Fast Fashion doch keine Lösung ist

In letzter Zeit wirbt eine große Fast Fashion Kette mit einer Social Media Kampagne für billige Kleidung – und immer mehr kritische Blogger*innen nehmen dazu Stellung. Genau das möchte auch ich heute mit diesem Artikel tun. Allerdings geht es hier nicht um die klassischen Argumente für Fair Fashion, sondern um einige Gegenargumente, die sich zwar hartnäckig halten, die ich persönlich allerdings für nicht weit genug gedacht halte und die ich deshalb entkräften möchte.

Fashion Revolution Week, Fashion Revolution, #whomademyclothes, Faire Mode, Fair Fashion, Fast Fashion Argumente, Fair fashion Argumente

(mehr …)

Wissen

Warum Mülltrennen nicht reicht

Früher habe ich, wenn ich etwas in den Mülleimer geworfen habe, gar nicht lange darüber nachgedacht, was damit passiert, nachdem ich den Müllsack einmal in die blaue oder schwarze Tonne verfrachtet oder an die Straße gestellt habe. Ganze Gläser mit ranzig gewordener Nussnougatcreme landeten einfach im Restmüll, Pappverpackungen im gelben Sack und Kassenbons im Altpapier… Kommt dir das vielleicht auch bekannt vor?!

Less Waste, Zero Waste, low Waste, Plastikfrei, warum Mülltrennen nicht reicht, Müll sparen

(mehr …)

Wissen

Wie teuer ist ein Einkauf im Unverpacktladen?

Wenn ich mich mit Kolleginnen oder Freunden über das Thema Zero Waste, speziell über Unverpacktläden unterhalte, bekomme ich von meinem Gegenüber häufig Sätze wie „aber so ein Einkauf im Unverpacktladen ist doch total teuer“ oder „das kann sich doch kein normaler Mensch leisten, da einzukaufen“ zu hören. Klar gibt es dort Produkte, für die man eine Menge Geld ausgeben könnte – Bienenwachstücher, Rasierhobel und Brotboxen aus Edelstahl zum Beispiel. Dass das Lebensmittel-Sortiment im Unverpacktladen aber nicht viel teurer ist als die meisten Markenprodukte aus dem Supermarkt, möchte ich heute an einigen Beispielen zeigen! Dafür bin ich die Kassenbons meiner letzten beiden Einkäufe im „natürlich unverpackt“ in Münster – einem Unverpacktladen, der fast ausschließlich Bio-Produkte im Sortiment hat – durchgegangen und habe die Preise mit denen der Produkte aus dem dm- und Rewe-Onlineshop verglichen.

Wie teuer ist Zero Waste, Unverpacktladen teuer, Unverpacktladen wie teuer, unverpackt teuer, Preise Unverpacktladen

(mehr …)

Wissen

5 Gründe, die dafür sprechen, weniger tierische Produkte zu essen

Ich denke, die meisten Leser von Tiny Green Footsteps interessieren sich für Nachhaltigkeit und praktizieren diese auch in irgendeiner Form – zum Beispiel, indem sie versuchen, Müll zu vermeiden oder auf Naturkosmetik umzusteigen. Ein Thema, das ich bis jetzt aber noch nicht angesprochen habe – obwohl ich ja gerne vegane Rezepte mit euch teile – ist der Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Veganismus.

Natürlich hätte ich diesen Artikel auch „Warum ich Veganerin geworden bin“ nennen können, aber für Schubladendenken habe ich nicht so viel übrig und es ist auch nicht mein Ziel, 100% vegan zu leben, sondern, meinen Konsum an tierischen Produkten auf ein Minimum zu senken. Aber weshalb denn nun?!

Gründe weniger tierische Produkte zu essen, vegan warum, vegan Argumente, warum auf Fleisch verzichten, warum veganer werden

(mehr …)