Liefergrün – unverpackte Lebensmittel, mit dem Lastenrad geliefert*

Im vergangenen Semester habe ich es kaum noch geschafft, meine Weckgläser und Stoffbeutel einzupacken und im Unverpacktladen einkaufen zu gehen. Da kam eine Menge Plastik zusammen, die ich gerne vermieden hätte – und die ich in Zukunft auch ganz bequem vermeiden kann. Denn seit Anfang März werden hier in Münster Kisten mit unverpackten Lebensmitteln in Pfandgläsern per Lastenrad nach Hause geliefert. Möglich gemacht hat das das Team von „Liefergrün“. Ich durfte Valeria, Robin und Niklas dabei begleiten, wie sie ihre ersten Bestellungen vorbereiten.

Liefergruen, Unverpackt Lieferservice, Münster unverpackt geliefert

DIY Deo Roll On – Step by Step

Lange Zeit habe ich Deocreme verwendet – teils gekaufte Produkte wie die von i+m, teils meine eigene. In letzter Zeit fand ich das aber ein wenig unpraktisch und wollte unbedingt noch eine weitere, müllfreie Alternative ausprobieren. Und so kam es zum heutigen DIY-Projekt, einem Deo Roll On, den ihr ganz leicht selbst machen könnt. Wie das geht, zeige ich euch nun Step by Step!

DIY Deo roll On, DIY Deo, Deo DIY

Kaffee kochen – ganz ohne Müll

Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele von uns ganz selbstverständlich zum Alltag, doch ist der Kaffee einmal aufgebrüht und ausgetrunken, landen eine Menge Rohstoffe im Müll, und das ist leider alles andere als nachhaltig. Wie man das vermeiden und trotzdem leckeren Kaffee genießen kann, habe ich deshalb in diesem Artikel zusammengefasst.

Kaffee kochen ohne Müll, Zero Waste Kaffee, Herdkanne, Bialetti

Wie teuer ist ein Einkauf im Unverpacktladen?

Wenn ich mich mit Kolleginnen oder Freunden über das Thema Zero Waste, speziell über Unverpacktläden unterhalte, bekomme ich von meinem Gegenüber häufig Sätze wie „aber so ein Einkauf im Unverpacktladen ist doch total teuer“ oder „das kann sich doch kein normaler Mensch leisten, da einzukaufen“ zu hören. Klar gibt es dort Produkte, für die man eine Menge Geld ausgeben könnte – Bienenwachstücher, Rasierhobel und Brotboxen aus Edelstahl zum Beispiel. Dass das Lebensmittel-Sortiment im Unverpacktladen aber nicht viel teurer ist als die meisten Markenprodukte aus dem Supermarkt, möchte ich heute an einigen Beispielen zeigen! Dafür bin ich die Kassenbons meiner letzten beiden Einkäufe im „natürlich unverpackt“ in Münster – einem Unverpacktladen, der fast ausschließlich Bio-Produkte im Sortiment hat – durchgegangen und habe die Preise mit denen der Produkte aus dem dm- und Rewe-Onlineshop verglichen.

Wie teuer ist Zero Waste, Unverpacktladen teuer, Unverpacktladen wie teuer, unverpackt teuer, Preise Unverpacktladen

A Plastic Ocean

Oder: wie immer mehr Plastik in unsere Meere gelangt und was wir dagegen tun können

Wenn man einmal damit anfängt, sich mit dem Ausmaß der Verschmutzung unserer Meere und den Ursachen zu befassen, dann merkt man schnell, welche Rolle das eigene (Konsum)-Verhalten dabei spielt. Für uns ist es mittlerweile fast schon selbstverständlich, Dinge „wegzuwerfen“. Dass es gar kein richtiges „weg“ gibt, ist uns dabei oft nicht bewusst, weil der Müll sich nicht vor unseren Haustüren auftürmt. In manchen Gegenden auf dieser Welt ist das anders. Die Doku „A Plastic Ocean“ zeigt unter anderem Bilder von einer Insel, die förmlich in Müll versinkt. Wie es dazu kommt und was jede*r von uns dagegen tun kann, möchte ich in diesem Beitrag erklären.

Wie landet Plastik im Meer, Wie kommt Plastik ins Meer, Warum landet Plastik im Meer, Wie gelangt Plastik ins Meer